Schutzhüllen & Abdeckhauben

Gute Gartenmöbel-Schutzhüllen schützen die Möbel, verlängern so deren Lebensdauer und halten sie länger schön. Eine Abdeckung für Gartenmöbel dient übrigens nicht nur dem Schutz vor Schmutz und Regen, sondern auch vor aggressiver UV-Strahlung. Deshalb empfehlen wir auch im Sommer, wenn die Gartenmöbel-Garnitur mal nicht benutzt wird, die Verwendung einer Schutzhülle für die Möbel. Denn diese schützt vor Materialalterung und Ausbleichen.
Filteroptionen

In der Produktkategorie Schutzhüllen & Abdeckhauben sind 272 Artikel verfügbar.

* inkl. MwSt. 19%

In der Produktkategorie Schutzhüllen & Abdeckhauben sind 272 Artikel verfügbar.

Auch witterungsbeständige Gartenmöbel bleiben länger schön, wenn sie passend geschützt und richtig gepflegt werden.

Der Aufwand, den es zur Pflege und zum Schutz von Outdoor-Möbeln bedarf, variiert mit den verwendeten Materialien und ist auch vom persönlichen Empfinden des Besitzers abhängig. Generell lässt sich sagen, dass Naturmaterialien wie Holz oder Baumwolle stärker geschützt und mehr gepflegt werden müssen, sofern man sie nicht der natürlichen Verwitterung (beim Holz dem Vergrauen) überlassen will; was durchaus gewollt sein kann.

Viele Materialien wie Alu oder Textilene bedürfen eigentlich keiner oder kaum Pflege.

Aber wovor sollten Gartenmöbel geschützt werden?

Hier dazu einige Stichworte:
  • - vor aggressiver UV-Strahlung (Stichwort Verwitterung, Ausbleichen)
  • - z.T. vor (Stau-)nässe
  • - überwiegend vor starkem Frost

Passende Schutzhüllen zum Abdecken der Gartenmöbel sind dazu meist die passende Wahl und einfachste Möglichkeit. Eine gute Abdeckung für ihre Gartenmöbel dient nicht nur dem Schutz vor Schmutz, Regen und Schnee sondern auch vor aggressiver UV-Strahlung. UV-Strahlung über längeren Zeitraum führt dazu dass ihre Möbel ausbleichen und spröde werden, eine Abdeckhaube kann dies verhindern. Deshalb empfehlen wir ihnen auch im Sommer bei schönem Wetter, wenn sie ihre Gartenmöbel nicht nutzen, die Verwendung einer Abdeckhaube für ihre Outdoormöbel. Denn nur durch die Verwendung einer Abdeckhaube haben sie lange Freude an Ihren exklusiven Möbeln.

Tipps zum Schützen, zur Aufbewahrung und zur richtigen Pflege von Outdoormöbeln finden Sie in unserem Gartenmöbelinfoportal.

Ein schonender und schützender Umgang hält Gartenmöbel länger schön und am Leben. Schutzhüllen und Abdeckhauben sind ein bewährtes Mittel zum Schutz von Gartenmöbeln. Wichtig ist jedoch der korrekte Einsatz von Schutzhüllen.

Vorneweg schon mal eine gute Nachricht:
Moderne Gartenmöbel sind in aller Regel wetterfest und witterungsbeständig. Sie sind zwar erheblichen Beanspruchungen durch die Witterung ausgesetzt, widerstehen Sonne & Regen, aber auch Schnee & moderaten Frost, Chlor-/ Salzwasser aber oft problemlos. Das heißt sie gehen auch, soweit nicht anders angegeben, bei ungeschützter Lagerung nicht gleich kaputt. Eine schützende Lagerung verlängert aber die Lebensdauer und hält praktisch alle Gartenmöbel auch wesentlich länger schön. Gerade im Winter empfiehlt sich deshalb eine Einlagerung im geschützten Innenbereich. (Siehe dazu auch den Artikel Überwintern von Gartenmöbeln). Wo dies nicht möglich ist, oder auch im Sommer, wenn die Möbel längere Zeit mal nicht benutzt werden oder an Standorten stehen, die stark verschmutzen (z.B. unter Bäumen), können Schutzhüllen den entsprechenden Schutz vor Alterung und Verschmutzung gewähren.

Dabei ist Regen oder Feuchtigkeit in der Regel kaum ein Problem. Am "gefährlichsten" ist die aggressive UV-Strahlung, die praktisch alle Materialien altern lässt und schädigt. Zwar sind z.B. Kunststoffe, wie sie z.B. in Polyrattanmöbeln, Textilene-Bespannungen oder Tischplatten aus Polymeren mit UV-Stabilisatoren ausgestattet, die verhindern, dass der Kunsstoff schnell spröde und ausbleicht, über die Jahre oder Jahrzehnte wird das Material dennoch erheblich geschädigt. Auch witterungsbeständiges Holz altert durch die UV-Strahlung und wird grau.
Neben dem Schutz von Dreck und damit einer Verringerung des Reinigungsaufwands können Schutzhüllen also auch zur Verlängerung der Lebensdauer von Gartenmöbeln beitragen, da sie Witterungseinflüsse und v.a. die UV-Einstrahlung reduzieren.

Allerdings müssen Schutzhüllen richtig angewandt werden. Schutzhüllen sollten nie über lange Zeit direkt flächig auf Oberflächen aufliegen. Denn es ist gerade bei beschichteten Metalltischen nicht vorhersehbar ist, wie Schutzhüllen bzw. deren Inhaltsstoffe bei langen Kontakt unter Einfluss von Feuchtigkeit und UV-Strahlung mit der Oberfläche reagieren. Im schlimmsten Fall können sich Inhaltsstoffe aus der Schutzhülle lösen, mit Lacken reagieren und die Beschichtungen verfärben.
Auch bei Holzmöbeln, aber generell allen Gartenmöbeln, sollte auf eine ausreichende Belüftung geachtet werden. Es empfiehlt sich die Schutzhülle z.B. bei im Fall einer Sitzgruppenhülle locker aufzulegen, damit Luft zirkulieren kann, und ab und an auch abzunehmen. Wo es zu einer großflächigen Auflage kommt, also bei Tischplatten, hat sich auch der Gebrauch von Abstandshaltern bewährt, damit die Schutzhülle nicht dauernden Kontakt mit der Oberfläche hat und Schwitzwasser bildet. (Man kann z.B. einfach ein paar Styroporwürfel dazwischen legen und diese ab und an verschieben).

Inhaltsverzeichnis

Nach
oben