Nach oben
Kontaktportal
Top-Preis Garantie Sicher einkaufen im Trusted Shop Online-Magazin

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Filteroptionen

Ihre Auswahl:

  1. Material Gestell/Korpus: Metall
    x
  2. Serie: Montmartre
    x

In der Produktkategorie Gartentische sind 12 Artikel verfügbar.

* inkl. MwSt. zzgl. Versand

In der Produktkategorie Gartentische sind 12 Artikel verfügbar.

Verschiedene Arten von Gartentischen


Ausgewählte Gartentisch-Marken

Kaufberatung Gartentisch

Bevor Sie sich aus unserer großen Auswahl für einen Gartentisch entscheiden, sollten Sie bestimmte Fragen vorab für sich klären, um herauszufinden, welcher für Sie persönlich der Richtige ist.

Sie können bequem aus weit über 2.500 unterschiedlichen Modellen für Garten, Balkon oder Wintergarten wählen und komfortabel Ihren neuen Essplatz online kaufen.

Ob Klapptisch, ausziehbarer Tisch oder moderner Lofttisch: bei Garten-und-Freizeit.de finden Sie eine Riesenauswahl an Gartentischen für jeden Platzbedarf und jeden Geschmack.

Und das Beste: Das oft schwere und sperrige Packstück wird Ihnen praktisch nach Hause geliefert.


Was es vor dem Kauf eines Gartentischs zu beachten gilt

Welches Material ist für Gartentische geeignet?

Auf der einen Seite gibt es Gartentische, bei denen Tischplatten und Tischgestelle identisch sind. Ein klassischer Vollholztisch oder ein Gartentisch aus Schmiedeeisen oder Streckmetall wären Beispiele für solche Modelle. Auf der anderen Seite gibt es Gartentische, die durch einen spannenden Materialmix gekennzeichnet sind: Hier unterscheiden sich Platte und das Gestell. Oft werden hier z.B. Tischplatten aus Naturmaterialen wie Holz oder Naturstein mit Tischgestellen aus Edelstahl oder Eisen kombiniert. Letztlich ist die Frage, ob man einen modernen Materialmix oder Einheitlichkeit der Oberflächen bevorzugt, immer nur eine persönliche Geschmacksfrage.

Immer mehr Hersteller bieten daher mit flexiblen Tischsystemen auch die Möglichkeit, Tischgestelle und Tischplatten individuell zu kombinieren. Achten Sie hierbei stets auf die angegebenen Maße, um sicher zu gehen, dass Platte und Gestell kompatibel sind.


Tischgestell

Gewinnen Sie hier einen Überblick über die gängigsten Werkstoffe für unsere Tischgestelle:


  • Holz : Echtholz ist ein beliebter und gleichermaßen robuster Rohstoff für Tischgestelle. Denken Sie jedoch daran, dass Holz als Naturmaterial einen gewissen Pflegeaufwand mit sich bringt, denn sämtliche Tischelemente aus Holz sollten regelmäßig geölt werden (Teakholz 1-2 Mal pro Jahr, Akazienholz 3-4 Mal pro Jahr).
  • Edelstahl: Ein beliebtes für Liebhaber des besonders modernen Metallooks. Es ist nicht nur ein besonders hochwertiges Gestellmaterial, es ist auch sehr pflegeleicht und äußerst wetterfest.

  • Eisen und Stahl Sei es ein Vollmetalltisch aus Streckmetall oder ein Gestell, Eisen und Stahl sind Metalle, die eine widerstandsfähige Grundlage für schwere Tischplatten bieten. Die Beschichtung macht das Metall äußerst wetterbeständig und sehr pflegeleicht.

  • Aluminium. Wer gerne flexibel ist und seinen Tisch öfters mal an unterschiedlichen Stellen unter freiem Himmel aufstellen möchte, sollte ein Tischgestell aus Aluminium wählen. Das Leichtmetall ist äußerst pflegeleicht, jedoch deutlich leichter und preisgünstiger als Edelstahl

  • Polyrattan: Besonders attraktiv und exklusiv sind Tischgestelle, die mit einem Polyrattan-Geflecht umwoben sind. Meist ist der Unterbau hier aus Aluminium oder Stahl gefertigt.

Tischplatte

Vor dem Kauf eines Tischs für den Garten stellt sich vor allem die Frage, welche Tischplatte für den neuen Gartentisch die Beste ist. Im Folgenden werden die wichtigsten Materialien mit all Ihren Vor- und Nachteilen beleuchtet:


  • Holz : Echtholz hat neben dem rustikalen Charme, den es ausstrahlt, auch den entscheidenden Vorteil, dass sich im Gegensatz zu anderen Oberflächen hartnäckige Flecken und Kratzer durch Abschleifen der Platte rückstandslos entfernen lassen..
  • Kunststoff: Wer weniger Pflegeaufwand möchte, sollte auf Tischplatten aus Kunststoff zurückgreifen. Gerade Flecken sind hier oftmals leichter zu entfernen und auch das Gesamtgewicht des Gartentischs ist in der Regel geringer als Echtholz.

    • Kunstholz: Möchte man dennoch nicht auf eine natürliche Holzoptik verzichten, sind Kunsthölzer wie Polywood eine gute Wahl. Diese sind ein Gemisch aus Holzfasern und Kunststoff. Sie imitieren gekonnt und naturnah die Optik von Holz, vereinen jedoch auch die Materialeigenschaften, also alle Vor- und Nachteile von Kunststoff und Holz in sich.

    • HPL: Platten aus HPL (= High Pressure Laminate) sind äußerst witterungsbeständig und vor allem absolut kratzfest. Dabei haben Sie oftmals ein naturnahes Dekor und wirken dadurch deutlich edler als Tischplatten aus Vollkunststoff. Gerade für einen häufig als Esstisch genutzten Gartentisch bietet sich eine gut zu reinigende HPL-Platte an..


  • Naturstein: In Gegenden mit viel und starkem Wind ist ein Gartentisch mit Natursteinplatte (z.B. aus Granit) zu empfehlen, da diese besonders windsicheren Tische einen stabilen Stand auf der Terrasse haben. Dies hat jedoch auch zur Folge, dass ein solcher Gartentisch aufgrund des massiven Eigengewichts nur schwer von seinem gewählten Standort zu bewegen ist.

  • Keramik: Absolut robust sind auch Tischplatten aus Keramik. Wie auch HPL-Platten, sind Keramik-Platten kratzunempfindlich und haben keinerlei Pflegeaufwand. Den viele Vorteilen gegenüber steht lediglich, dass es trotz seiner Robustheit brechen kann.

  • Glas: Eine besonders gut zu reinigende Oberfläche ohne jeglichen wiederkehrenden Pflegeaufwand. Auch ist eine Glasplatte deutlich günstiger als beispielsweise Keramik. Allerdings besteht bei Gartentischen mit Glastischplatten wie bei Keramik-Platten immer auch die Gefahr des Bruchs.
Weitere Informationen über Tischplattenmaterialien finden Sie in unserem Magazinartikel „Welche Tischplatte unempfindlich und welche anspruchsvoll ist“.

Welche Funktion soll der Gartentisch haben?

Vor dem Kauf eines Gartentisches sollten Sie für sich immer erst klären, welche Funktion der Gartentisch überhaupt haben soll: Brauchen Sie einen Garten-Esstisch, der den Mittelpunkt der Terrasse bildet und Platz für viele Personen bietet? Oder suchen Sie eher einen kleinen Beistelltisch oder Kaffeetisch, auf dem Sie Ihr Buch oder Getränk beim Sonnenbaden ablegen können? Soll der Tisch mobil sein, wie ein kompakter Bistro- oder Campingtisch?

Funktionen von Gartentischen:

Weitere Informationen über verschiedene Ausziehmechanismen finden Sie in unserem Magazinartikel „6 Ausziehtische und ihre Mechanismen“.

Welche Tischgröße?

Vom kompakten 90cm x 90cm Balkontisch bis zu großen Esstischen mit bis zu 300cm Länge ist das Sortiment an Gartentischen äußerst vielfältig. Jeder hat schließlich einen individuellen Platzbedarf und letztlich auch unterschiedlich viel Platz im Garten und auf dem Balkon.

Ob Sie für den gewählten Gartentisch auch genügend Stellfläche haben, bemisst sich aber nicht nur anhand der Maße des Gartentisches, sondern auch, ob und wie viel Stühle zum Tisch kombiniert werden sollen

Damit man bequem sitzen kann, sollte man von der Platte gemessen noch rund 70-80 cm Platz haben, um die Stühle bequem bewegen zu können. Für kleine Balkone und Terrassen bieten sich rechteckige und quadratische Balkontische mehr als ovale oder runde Gartentische an, da man hier eine Kante direkt an die Wand oder in eine Ecke schieben kann. Auch kompakte Tische, wie z.B. Klapptische, bieten sich als Balkontisch an.

Die Überlegung, wie groß der Gartentisch sein sollte und wie viele Personen letztlich daran Platz finden können.

Anhand des Filters „Anzahl Sitzplätze“ können Sie ganz bequem die Gartentische auswählen, die die gewünschte Anzahl an Plätzen aufweisen.

Je nachdem, ob sie eher freier oder enger bestuhlen wollen, passen mehr oder weniger Sitzplätze an einen Gartentisch. Als Faustregel kann man jedoch festhalten, dass man pro Sitzplatz mit ca. 60 cm Breite und ca. 40 cm Tiefe kalkulieren sollte. Für genügend Platz sollte also die Gesamttiefe eines Gartentisches mindestens 100cm betragen.

Weitere Informationen über Tischgrößen finden Sie in unserem Magazinartikel „ Tischgrößen“.

Wie hoch ist der Gartentisch?

Diese Frage ist wichtig für angenehmes Sitzen, gerade bei Personen, die besonders groß oder klein sind.

Die allermeisten Stühle haben eine Sitzhöhe zwischen 40 und 50 cm, aber dies kann je nach Gartenstuhlart und Hersteller variieren. Achten Sie beim Kauf eines Gartentisches daher auf die jeweilige Sitzhöhe der zu kombinierenden Stühle. Generell wird ein Abstand von 30cm zwischen Sitzhöhe und Tischoberkante als angenehm empfundene Distanz betrachtet, die genügend Beinfreiheit garantiert.

Neben der Sitzhöhe ist die Unterschubhöhe des Gartentisches nicht unerheblich. Denn wenn Sie bereits Gartenstühle oder Gartenbänke besitzen, die Sie mit dem neuen Esstisch kombinieren möchten oder separat neue Stühle dazukaufen möchten ist unbedingt immer auf das Maß der Unterschubhöhe des Gartentischs zu beachten. Achten Sie auch darauf, dass die Armlehnenhöhe die Unterschubhöhe des Tisches nicht übersteigt, da Sie sonst die Stühle nicht bis zur Rückenlehne an die Tischkante schieben können.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob Ihre Stühle zum gewünschten Gartentisch passen, setzen Sie sich mit unserem Kundenservice in Verbindung. Dieser wird Ihnen mitteilen können, ob Ihre Gartenstühle kompatibel mit der Unterschubhöhe sind oder nicht. Oder entscheiden sie sich für ein Gartenmöbel Set wie einer kompletten Essgruppe. Bei der Zusammenstellung dieser Möbel-Sets wurde natürlich bereits auf die Kompatibilität geachtet.

Wie gestaltet sich der Preis eines Gartentischs?

Letztlich ist beim Kauf eines Gartentischs auch der Preis des Gartentisches entscheidend. Wie auch bei allen anderen Gartenmöbeln bemisst sich der Preis eines Gartentischs an der Art des verwendeten Materials, der Größe und der Verarbeitung.

Allerdings können auch ein besonders ausgefallenes Design oder Besonderheiten, wie


  • eine Ausziehfunktion,
  • ein Schirmloch,
  • integrierte Grillplatten oder Sektkühler in der Mitte
  • Ablageplatten unterhalb der Tischplatte

den Preis eines Gartentischs mitbestimmen.

Wie Gartentisch pflegen?

Wie alle modernen Gartenmöbel-Sets halten auch die meisten Gartentische jeglicher Witterung sehr gut stand, aber zunehmend aggressive UV-Strahlung, ein nasser Herbst oder strenger Winter stellen einen Gartentisch auf eine harte Bewährungsprobe.

Häufig muss dann mit entsprechender Pflege entgegengewirkt werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem Magazinartikel "Gartenmöbel richtig pflegen und reinigen"

Eine Alternative ist eine Gartentisch-Schutzhülle. Hier empfehlen wir, eine hochwertige, atmungsaktive Schutzhülle zu verwenden. Einfache Plastikhüllen bergen nämlich die Gefahr, dass sich durch angestautes Kondenswasser Schimmel unter ihnen bildet und sich Farbstoffe lösen und die Oberfläche verunstalten.

Weitere Informationen über Schutzhüllen finden Sie in unserem Magazinartikel „ Welche Schutzhülle ist die richtige für meine Gartenmöbel?“.

Wie Gartentisch im Winter lagern?

Generell ist es für die die Erhaltung der Gartenmöbel immer gut, sie nicht allzu strengen Wintern und sehr tiefen Minusgraden draußen auszusetzen. Für die Lagerung im Winter gibt es die Möglichkeit eines trockenen und frostgeschützten Lagerorts innen. Wer nur wenig Platz zur Einlagerung hat, sollte auf Gartentische setzen, die sich entweder verkleinern lassen oder teilweise demontieren lassen. Achten Sie bei wenig Stauraum daher auf abschraubbare Beine. Für eine maximale Platzausnutzung im Keller oder Gartenhaus, empfehlen wir außerdem einen Klapptisch zu wählen.

Für alle diejenigen, die für den Gartentisch gar keinen trockenen Stauraum zur Verfügung haben, kann zur Abdeckung des Gartentischs auch eine hochwertige Schutzhülle verwenden. Hierbei ist darauf Acht zu geben, dass die Hülle genau passt und stets zu kontrollieren, dass sich unter der Schutzhülle keine Staunässe bildet.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem Magazinartikel "Gartenmöbel einwintern."




Haben Sie Fragen zu einem Gartentisch?

Sie sind noch unsicher, welcher Gartentisch zu Ihnen passt? Unser virtueller Gartentischberater hilft Ihnen bei der Entscheidung weiter! Für weitere Fragen rund um den Gartentischkauf steht Ihnen unser Kundenservice natürlich gerne telefonisch, per E-Mail oder Live-Chat zur Verfügung.

Virtueller Gartentischberater

Gerne unterstützt Sie auch unser virtueller Gartentischberater bei der Auswahl des richtigen Tisches für Ihren Garten. Per Email und Telefon stehen Ihnen darüber hinaus unsere Fachberater gerne beratend zu Seite.

Gartentischberater