Nach oben
Magazin via Whatsapp
Geschenktipp #2 von Ynas Design Blog.: Pflanztisch von Habau

Es gibt Weihnachtsgeschenke, die schenkt man sich am besten selber. Und am besten schon vor Weihnachten. Denn es gibt Dinge, die braucht man einfach schon vorher.

Wie zum Beispiel dieser Pflanztisch von Habau, der sich bestens zum Werkeln in der Vorweihnachtszeit eignet.



Unboxing - Pflanztisch von Habau

Die Anleitung zum Aufbau ist gut verständlich und da die Holzteile auch nicht so schwer sind, bzw. das Holz nicht so hart ist, lässt sich alles prima zusammenschrauben. Ein Akkuschrauber sollte es aber schon sein. Der erleichtert das Schrauben.

Der Pflanztisch kommt erst mal in den Garten. Er heißt ja auch Gartentisch... Denn da kann ich nun meine gesamte Weihnachtsdekoration zusammenstellen, die in den Garten oder auf die Terrasse soll. Mein Werkzeug ist prima in den zwei großen Schubladen versteckt und die mit Stahl beschichtete Arbeitsfläche ist im Nu wieder saubergewischt, wenn mal was daneben geht. Auch beim unteren Boden, was ich gut finde, da dort ja eher mal ein Topf oder Ähnliches steht. Die Arbeitsfläche ist recht groß und ich kann wirklich alles ausbreiten, was ich für meine Dekorationen benötige. Und wenn es oben nicht reicht, dann ist unten ja auch noch jede Menge Platz.


Dekoideen für den Pflanztisch von Habau

Wenn meine komplette Weihnachtsdeko steht, wird der Tisch auf die Terrasse gestellt und dort der gesamte Tisch noch festlich dekoriert und illuminiert. Wäre doch zu schade, ihn im Winter ganz verwaist dort stehen zu lassen. Außerdem kann ich dann im Frühjahr gleich anfangen meine Blumentöpfe dort zu bepflanzen... und wenn die Grillsaison wieder losgeht, bietet mir der Tisch auf jeden Fall auch noch eine super Ablage... ;)

Ölen werde ich den Tisch nicht, denn ich finde es schöner, wenn er mit der Zeit „ergraut“ und so seine ganz eigene, schöne Patina erhält.

Über Ynas Design Blog

In meinem Blog geht es um Wohnen, Leben, um Deko, Design und Accessoires. Manchmal auch um Neuentdeckungen und ganz oft um DIY Projekte. Geht mit mir* auf Reisen durch die Welt oder einfach nur in den nächsten Shop :)

* Yna, das bin ich, o.k. eigentlich Ina, aber ich finde, das "I" ist so ein langweiliger Buchstabe, daher also das "Y". Und nein! Es wird nicht Üna ausgesprochen :)))

Ich bin gelernte Dekorateurin und studierte Grafikerin und arbeite seit 2001 selbstständig. Meist von zu Hause aus - sehr sehr praktisch!!! Wenn ich nicht zu Hause bin, könnte es allerdings sein, dass ich mal für eine Weile in der Weltgeschichte herumreise… Viel Spaß beim Lesen!

Eure Yna

Kommentare