Nach
oben
Kontakt

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Gartenmöbel aus Polyrattan



Gartenmöbel aus witterungsbeständigem Rattan, sogenanntem Polyrattan-Geflecht, meist mit stabilem Alurahmen, sind der Gartenmöbeltrend der letzten und diesjährigen Gartenmöbelsaison. In aufwendiger Handarbeit zu vielfältigsten Designs geflochten, strahlen diese Gartenmöbel klassische Handwerkskunst aus, werden unterschiedlichsten Designansprüchen gerecht und zaubern auf jede Terrasse ein perfektes Urlaubs- und Entspannungsfeeling.

Im Gegensatz zu Naturrattan sind Gartenmöbel mit Polyrattan-Geflechten wetterfest. Das Flechtwerk besteht aus elastischen Kunststofffasern, die gegenüber Nässe & Temperaturschwankungen unempfindlich sind. Damit sind Gartenmöbel in Rattanoptik auch unter mitteleuropäischen Wetterverhältnissen einfach & problemlos nutzbar.

Polyrattan-Gartenmöbel Trends

Besonders beliebt sind einerseits klassische Korbmöbel, die mit Polyrattangeflecht ausgestattet, nicht nur im Wintergarten lange eine gute Figur machen, sondern auch im ungeschützten Freien. Tipp: Besonders elegant wirken die trendigen Polyrattansessel auch zu massiven Holztischen.
Polyrattan-Kunststoffasern sind auch ein ideales Material um Wohnlandschaften und private Kuschelecken unterschiedlichster Form auch im Freien zu gestalten und so ermöglichen so erst den Trend zum Wohnen im Freien. Mit einer Rattan-Gartenlounge mit kuscheligen und Polstern und Kissen hat man im Nu ein zweites Sommer-Wohnzimmer auf der Terrasse.
Besonders praktisch sind dabei Garten-Lounges mit etwas höherer Sitzfläche und höheren Tischen, sogenannte Dining-Lounges, an denen man auch bequem Essen kann.
Ebenfalls voll im Trend: Zunehmend werden Polyrattan-Geflechte im Materialmix z.B. mit sichtbaren beschichteten Aluminiumgestellen oder Teakholzfüßen hergestellt. Kombiniert mit einem etwas filigraneren Design entstehen so schicke Sitzmöbel mit einem dezenten Retro-Charme.

Übrigens: Polyrattan-Möbel sind stets handgeflochten. Jedes Möbel ist also ein echtes Stück Handarbeit, das oft in vielen Stunden kunstvollen Flechtens, z.T. aus einer einzigen Faser, entstanden ist.


Unsere Polyrattan-Gartenmöbel im Überblick

Im Folgenden finden Sie eine Auflistung von Gartenmöbeln, die zu wesentlichen Teilen aus Rattan bzw. Polyrattan-Geflecht hergestellt sind.
Mit der Filternavigation können Sie die Auswahl der kunstvoll geflochtenen Polyrattan-Gartenmöbel nach Ihren Wünschen einschränken.

Filteroptionen

Ihre Auswahl:

  1. Material: Polyrattan-Geflecht
    x

In der Produktkategorie Gartenmöbel aus Polyrattan sind 1240 Artikel verfügbar.

* inkl. MwSt. zzgl. Versand

In der Produktkategorie Gartenmöbel aus Polyrattan sind 1240 Artikel verfügbar.

Wissenswertes zu Polyrattan Gartenmöbeln

Im Folgenden geben wir Ihnen kurze Antworten zu typischen Fragen zu Polyrattanmöbeln. Ausführlichere Informationen finden Sie unter den Links am Ende dieses Abschnitts.

Was ist der Unterschied zwischen Rattan und Polyrattan?

Natürlicher Rattan wird aus den fasrigen Stämmen der Rattan-Palme gewonnen. Die poröse Struktur dieses Holzes verleiht dem Rattan seine hohe Elastizität und macht ihn zu einem perfekten natürlichen Rohstoff für Flechtwaren. Seit Jahrtausenden wird er im südostasiatischem Raum zur Herstellung von z.B. Körben und Möbeln genutzt. Europäischen Jahreszeiten hält die Faser auf Dauer indes nicht stand.

Künstlicher Rattan, also Polyrattan ist ein Sammelbegriff für Kunststofffasern aus Polyethylen, welche ihrem Naturvorbild Rattan optisch ähneln. Durch die Zusammensetzung der Begriffe Polyethylen und Rattan, entstand der Fachausdruck Polyrattan. Polyethylen ist einer der mit am häufigsten industriell hergestellte Kunststoff. Er ist beständig gegen Wasser, viele Säuren, Laugen und Salzlösungen und mit entsprechenden UV-Stabilisatoren ausgestattet auch gegen Sonneneinstrahlung. Diese Eigenschaften machen Polyrattan zu einem idealen Material zur Herstellung von Möbelstücken für den Außenbereich.

Polyrattan-Gartenmöbel verfügen also gegenüber klassischem Naturrattan über eine Reihe von Vorteilen. Nicht zuletzt diese Materialeigenschaften machen sie zu beliebten Gartenmöbeln.

Weshalb sind die Preisunterschiede bei diesen Möbeln so hoch?

Die Preisunterschiede erklären sich wie so oft überwiegend aus den verwendeten Materialien und deren Verarbeitung, im Falle von Gartenmöbeln mit Polyrattan sind dies:

  • das Material der Unterkonstruktion, des Korpus
  • das Material der Kunstfaser
  • die Form der Faser
  • die Flechtung des Möbelstücks

Die Unterkonstruktion des Möbelstücks
Die tragende Unterkonstruktion sollte in jedem Fall aus Metall sein. Bei besonders günstigen Möbeln (z.B. Loungemöbel-Sets, die weniger als 300-400 Euro kosten und die man häufiger im Baumarkt findet) ist dieses jedoch oft nur mangelhaft beschichteter Stahl. Hier kommt es immer wieder zu Rostbildung. Nach einem Regen können dann schon mal Rostflecken am Boden zurückbleiben. Meist werden jedoch Aluminiumrahmen verwendet, bei denen dieses Problem nicht auftreten kann. Gerade höherwertige Möbelstücke verfügen auch über Rahmen mit höherer Wandstärke, so dass dies auch eine höhere Steifigkeit aufweisen.

Das Material der Polyrattan-Kunststofffaser
Die Qualitätsunterschiede bei den Fasern haben sich zwar in den letzten Jahren verringert. Während man zu den Anfängen der Kunstrattanmöbel auf Markenfasern wie Hularo, Rehau, Viro etc. achten musste, so verfügen auch die meisten sogenannten "No-Name-Fasern" aus lokaler Produktion über die gewünschten Eigenschaften und sind viele Jahre haltbar, sofern man sich nicht in der unteren Preislage der jeweiligen Möbelkategorie befindet. Aber immer noch gibt es natürlich Unterschiede in der Langlebigkeit der Polyrattanfasern.
Empfehlung: Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Faser durchgefärbt ist.

Die Form und Oberfläche der Polyrattan-Faser
Die Form und Oberfläche der Kunstfaser hat ebenfalls einen erheblichen Einfluss auf den Preis von Polyrattanmöbeln. Je nach Form ist z.B. der Flechtaufwand sehr unterschiedlich. Oft relativ breite Flachfasern, evtl. durch Kordeloptik aufgewertet, die früher sehr weit verbreitet waren, erfordern weniger Flechtaufwand und Materialaufwand als meist dünnere Rundfasern. Einen Mittelweg gehen da die Halbrundfasern, Hier wird weniger Material benötigt als bei Rundfasern, der Flechtauf- und Materialaufwand ist aber meist höher als bei flachen Fäden.

Die Ausführung des Flechtwerks
Schließlich gibt es in der handwerklichen Ausführung der Flechtmöbel natürlich Unterschiede. Werden Muster oder besondere Formen geflochten, stellt das höhere Ansprüche an den Flechter und dessen handwerklichen Geschick. In der Regel wird dann auch mehr Zeit benötigt für die Fertigstellung des Möbelstücks.
Hinweis: Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Flechtung straff ist, und nicht einzelne Fäden weit herausgezogen werden können. Denn dann ist sparend geflochten worden; Fadenstücke lösen sich leichter, die Sitzfläche hängt eher durch und auch am Material wurde gespart.

Muss ich Polyrattan-Möbel pflegen bzw. wie pflege ich diese Möbel?

Die robustern Kunststofffasern der Geflechtmöbel bedürfen in der Regeln keiner besonderen Pflege. Verschmutzungen können mit Haushaltsüblichen Reinigern, gerne auch Kunststoffreinigern und Wasser z.B. aus dem Gartenschlauch, meist gut entfernt werden, auch der Regen wäscht etliches ab.
Wenn Sie Ihren Möbeln Gutes tun wollen, empfielt sich eine Schutzhülle. Abdeckhauben schützen vor unnötiger UV-Strahlung und auch vor Kälte. Generell gilt: Bei strengen Wintern mit Temperaturen unter 20 Grad empfielt es sich die Polyrattanm-Gartenmöbel nicht völlig ungeschützt zu lagern; ideal ist natürlich die Lagerung in Haus oder Garage. Starke Fröste machen Kunststoffe schneller brüchig.

Ausführliche Informationen rund um Gartenmöbel aus Polyrattan-Geflecht

Sie überlegen sich den Kauf von Gartenmöbeln mit Polyrattan-Geflecht? Dann sind Sie sicher an der einen oder anderen Hintergrundinformation zu Kunststoff-Geflechten (Polyrattan) interessiert. Unter den folgenden Links haben wir für Sie einige Informationen rund um das Thema Gartenmöbel aus Polyrattan zusammengestellt.