Nach oben
Kontaktportal
Top-Preis Garantie Sicher einkaufen im Trusted Shop Online-Magazin

Loungemöbel

Loungemöbel für absoluten Wohnkomfort!

Die aktuell wohl trendigsten Gartenmöbel stehen wie keine anderen Terrassenmöbel für den modernen Zeitgeist des "Outdoor-Living". Mit Lounge-Gartenmöbeln wandert Ihr Wohnzimmer in den Garten. Loungemöbel erfreuen sich daher immer größerer Beliebtheit. Viele Outdoor-Loungemöbel werden nach wie vor in kunstvoller Handarbeit aus witterungsbeständigen Polyrattan-Fasern geflochten. Aber auch Gartenmöbel mit integrierter, wasserdurchlässiger Polsterung und wasserabweisenden Textilbezügen oder outdoor-geeignetem Kunstleder werden immer beliebter. Eine Gartenlounge ist in jedem Fall ein trendiges und bequemes Möbelstück. Lernen daher auch Sie die vielfältige Welt der Loungemöbel in unserem Online-Shop kennen!


Ausgewählte Loungemöbel-Marken

Filteroptionen

In der Produktkategorie Loungemöbel sind 1076 Artikel verfügbar.

* inkl. MwSt. zzgl. Versand

In der Produktkategorie Loungemöbel sind 1076 Artikel verfügbar.

Unsere Loungemöbel

Unsere Loungemöbel sind ein garantierter Blickfang in Ihrem Garten. Gerne bieten wir Ihnen hier eine große Auswahl an
Outdoor-Loungemöbel an. Lehnen Sie sich entspannt mit Ihrer Familie oder Freunden zurück und genießen den Komfort
und das moderne Design.

Verschiedene Garnituren

Welche Lounge passt zu mir?

Die Produktpalette an Loungemöbeln ist äußerst groß. Daher sollten Sie vor dem Kauf eines Loungemöbels für sich die Frage klären, welche primäre Funktion oder Funktionen Ihre Gartenlounge erfüllen soll. Suchen Sie bequeme Gartenmöbel zum Kaffeetrinken? Oder eine Dining-Lounge für Frühstück und Dinner im Garten? Oder lieber eine Sonneninsel zum Kuscheln und Entspannen?


Lounge-Typen im Überblick:

  • Ecklounge: Mit gleich langen oder unterschiedlich langen Schenkeln - klassische Ecklounges haben an beidseitig Rückenlehne, so dass jeder entspannt und bequem sitzen kann. Das perfekte Loungemöbel für Hausecken.
  • Dining Lounge: Ob nun als Ecklösung oder mehrere einzelne Loungemöbel, allen Dining-Loungen gemeinsam ist eine erhöhte Sitzfläche und ein erhöhter Tisch, damit man daran bequem essen kann.
  • Sonneninsel: Rund, oval oder rechteckig, mit Sonnendach oder ohne – dieser Loungetyp ist der perfekte Rückzugsort zum Entspannen und Sonnen!
  • Loungemodule erlauben es, seine Lounge-Landschaft nach seinen Vorstellungen individuell zu gestalten. Die aufeinander abgestimmten Möbel ermöglichen sowohl ausladende Landschaften als auch kompakte Lounge-Lösungen.
  • Loungesofa: Bequeme Polster machen ein Gartensofa zum großen und dick gepolsterten Bruder der klassischen Gartenbank. Ein ergänzendes Chaisemodul bietet zusätzlichen Platz zum Entspannen oder mehr Sitzplätze für Gäste.
  • Loungesessel: Meist bodennahe Sitzfläche und dickes Polster. Dies bringen die meisten Loungesessel mit. Die Design-Auswahl an bequemen Sesseln dieser Art ist jedoch viel größer, so dass ein Gartensessel dem Lieblings-Sessel im Wohnzimmer in nichts nachsteht.

Oft wird eine Lounge-Sitzgruppe im attraktiven Komplettset angeboten. Diese Sets bestehen meist aus Loungetischen, Sofa oder Loungemodulen und Loungehockern, die seitens der Hersteller oder durch unsere Produktmanager zusammengestellt und zumeist dann auch zu einem attraktiveren Setpreis angeboten werden.


Welches Material soll ich wählen?

Die Frage nach dem Material ist aus diversen Gründen relevant vor dem Kauf von Loungemöbeln. Es definiert den Look des Möbels, trägt aber auch nicht unwesentlich zur Wetterfestigkeit und dem Pflegeaufwand eines Loungemöbels bei. Auch das Gewicht und die damit verbundenen Möglichkeiten des Transports werden durch den verwendeten Werkstoff bestimmt.

Klassische Loungesets für den Garten bestehen aus einem outdoorfesten Polyrattangeflecht, welches über ein rostfreies und leichtes Aluminiumgestell geflochten wurde. Die Kombination aus Geflecht und Alu-Unterbau macht das Möbel bei genügend Stabilität aber leicht genug, dass man es auf der Terrasse verrücken kann, zu einem anderen Teil des Gartens transportieren oder auch zur Überwinterung nach Innen tragen kann. Gleiches gilt auch für moderne Alu-Loungemöbel, die durch das Leichtmetall robust, aber dennoch sehr leichtgewichtig sind. Wesentlich schwerer, aber damit auch für windanfällige Standorte besser geeignet sind Möbel aus massivem Holz wie Teak oder Akazie oder moderne Lounge-Garnituren mit Gestellen aus rostfreiem Edelstahl.

Was die Pflege betrifft, sind Edelstahl als auch Aluminium praktisch pflegefrei. Auch eine Lounge aus Polyrattan braucht keine Pflege und lässt sich ganz einfach mit einer weichen Bürste und etwas milder Seifenlauge von Blütenstaub, Vogelkot und Co. befreien. Entscheiden Sie sich für ein Lounge-Möbel aus Echtholz sollten Sie bedenken, dass Pflege hier vonnöten ist, wenn Sie die ursprüngliche Holzfarbe erhalten wollen. Je nach Holzart sollten Sie das Gestell dann 1-2 Mal (Teak) oder 2-3 Mal (Akazie) pro Jahr ölen.

Holz wirkt als Naturmaterial immer natürlich, Metalle wie Edelstahl oder Alu eher modern. Nicht selten ist auch ein spannender Materialmix aus Holz und Metallen zu finden. Polyrattan ist sehr wandlungsfähig und kann je nach Geflecht und Farbe auch eher natürlich wie das echte Rattan oder aber modern oder zeitlos wirken. Das gewählte Material sollte aber natürlich auch immer zum Stil der Terrassengestaltung und zu bereits vorhandenen Gartenmöbeln passen.


Passt die Lounge überhaupt auf meine Terrasse?

Lounges sind meist großformatige Gartenmöbel, die raumgreifend sind und viel Stellfläche benötigen. Vor dem Kauf von Loungemöbeln ist es daher wichtig sich mit den eigenen Platzverhältnissen im Freien genauer vertraut zu machen. Auch wenn einem eine riesige Loungelandschaft vorschwebt, so muss man doch zuvor kalkulieren, ob die Lounge auch auf die Terrasse passt. Messen Sie also zuvor aus, weil viel Stellfläche Ihnen maximal zur Verfügung steht, so dass Sie bequem auf der Lounge Platz nehmen können. Suchen Sie dann bewusst nach Loungemöbeln innerhalb dieser Größenkategorie. Wie Sie die Stellmaße einer Lounge anhand der im Shop angegebenen Maße errechnen können, lesen Sie in diesem Lounge-Beitrag in unserem Magazin.

Oft hilft es auch einen Umriss der Loungegruppe, die Sie im Shop gefunden haben, mit Straßenkreide nachzuzeichnen. So sehen Sie am besten, wie viel Platz die Lounge tatsächlich auf der Terrasse einnehmen würde. Hinterher einfach mit Wasser abspülen und von Ihrer Zeichnung ist nichts mehr zu sehen.

Prüfen Sie auch, ob das favorisierte Lounge-Möbel nur in einer Form gestellt werden oder zum Beispiel auch spiegelverkehrt positioniert werden kann. Für kleine Terrassen oder auch Balkone bieten sich spezielle Balkonlounges an, die kompakter gebaut sind und durch eine platzsparende und durchdachte Konstruktion auf kleinem Raum eine kleine Lounge-Landschaft bilden.

Mehr Flexibilität bieten auch die immer beliebter werdenden modularen Lounges, die aus einzelnen Modulen aufgebaut sind und so mehr Arrangement-Möglichkeiten bieten. Variabel montierbare Armlehnen tragen auch dazu bei, eine Ecklounge rechtsschenklig oder linksschenklig zu montieren. Durch passende Module kann die Lounge dann vergrößert oder verkleinert werden. Mit diesen Einzelmodulen kann ein Loungeset exakt an Ihre Ansprüche und vor allem die zur Verfügung stehende Stellfläche angepasst werden.


Überwinterung von Loungemöbeln

Spätestens, wenn der Herbst einsetzt kommt irgendwann die Frage auf: Wohin mit den Loungemöbeln im Winter? Generell ist eine Überwinterung im Inneren immer zu bevorzugen, auch wenn das Material robust genug ist, auch kalte Temperaturen auszuhalten, so bleiben Ihre Möbel einfach länger schön, wenn sie im Winter nicht draußen bleiben . Aber nicht jeder hat genügend Stauraum oder die Möglichkeit, eine wuchtige und eventuell auch schwere Lounge ins Innere zu bringen. Hierfür empfehlen wir stets die Verwendung einer Schutzhülle. Zu beachten ist hierbei, dass Sie eine atmungsaktive Schutzhülle wählen und diese regelmäßig lüften, um Kondensfeuchtigkeit entweichen zu lassen und Stockflecken am Holz zu verhindern.

Generell gilt bei einer Überwinterung draußen unter einer Schutzhülle stets: Wenn die Polster abnehmbar sind, dann diese immer im Inneren überwintern. Denn an Auflagefläche zwischen Polster und Gestell kann sich immer Feuchtigkeit bilden und dies zu Stockflecken am Polster führen.
Gartenmöbel Polyrattan - dies ist zudem zu beachten: Den meisten hochwertigen Markenfasern machen Minusgrade nichts aus, man sollte bei Frost das Geflecht aber nicht mehr belasten, sich also nicht draufsetzen oder was Schweres daraufstellen!

Bei allen Fragen rund um das Überwintern von Loungemöbeln und darüber hinaus berät Sie gerne auch unser Kundenservice per Telefon, E-Mail, Live-Chat oder in der Ausstellung vor Ort.