Nach oben
Kontaktportal
Edelstahlpflege

Der Pflegeaufwand an den Edelstahlkomponenten von Edelstahl-Gartenmöbeln wird wesentlich durch die individuelle Einstellung zu Fingerabrücken, Fettflecken etc. bestimmt. Für die Witterungsbeständigkeit und Lebensdauer ist die Pflege dabei kaum von Bedeutung.

Die Edelstahl-Pflege dient der optischen Auffrischung und schlierenfreien Reinigung von Verschmutzungen. Eine regelmäßige Pflege mit einem Edelstahlreiniger ist dabei nicht zwingend nötig. Durch eine regelmäßige Reinigung des Edelstahls stellen Sie aber sicher, dass es nicht zu Ablagerungen von Flugrost kommt und Ihre Gartenmöbel aus Edelstahl nicht an Glanz verlieren. Mit den richtigen Hilfsmitteln, ist die Frage nach der Pflege von Edelstahl ganz schnell geklärt:

Wie pflege ich Edelstahl?

Reiben Sie die Edelstahlteile 1-2x im Jahr mit einem Microfasertuch, destilliertem Wasser (dies beugt einer Fleckenbildung besser vor) und gegebenenfalls ein bis zwei Tropfen Spülmittel unter leichtem Druck ab. Dies beugt möglichem Flugrost und entfernt bereits vorhandenen. Ob Flugrost auftritt hängt sehr stark vom jeweiligen Standort ab, in der Regel tritt er jedoch nicht auf.

Wenn die Belastung für Ihre Gartenmöbel durch eine hohe Luftverunreinigung oder aufgrund eines Wohnortes in Meeresnähe höher ist, sollten Sie regelmäßig im Abstand von 3-6 Monaten den Edelstahl säubern. Achten Sie dabei besonders auf Stellen, an denen sich der Schmutz mehr ablagert. Weiter Informationen zu Flugrost bei Edelstahlmöbeln, lesen Sie in unserem Magazinartikel "Rostet Edelstahl?".

Auch hartnäckige Verschmutzungen lassen sich bei Bedarf sehr einfach, rückstandfrei und ohne das Material zu schädigen, beseitigen.

Hochwertige Gartenmöbel aus Edelstahl sind tendenziell pflegeleichter, da aufgrund aufwendiger Legierungen, spezieller Verarbeitungstechniken und Oberflächenbehandlungen für Fingerabrücke etc. weniger anfällig als Edelstahlgartenmöbel unterer Preisklassen.

Wie pflege ich gebürsteten Edelstahl?

Ist die Oberfläche Ihres Gartenmöbels aus Edelstahl gebürstet oder geschliffen, sollten Sie Sie immer in Schleifrichtung reinigen. Auch hier ist das Microfasertuch die beste Wahl. Es eignet sich auch ein Ledertuch oder ein Schwamm. Reinigen Sie immer die komplette Oberfläche und nicht nur einen Teilbereich, da es sonst zu farblichen Unterschieden kommen kann.

Nehmen Sie zur Reinigung auf keinen Fall Scheuerschwämme, Stahlwolle oder eisenhaltige Materialien, da Sie damit die Oberflächenstruktur zerstören würden. Dies gilt nicht nur bei glatten Oberflächen, sondern auch bei gebürstetem oder geschliffenem Edelstahl.

Bei meinen Gartenmöbeln aus Edelstahl sind weitere Materialien verwendet

Edelstahlmöbel sind zumeist nicht vollständig aus Edelstahl gefertigt, sondern in einem Materialmix gehalten.

Materialkomponenten, die häufig in Verbindung mit Edelstahlgestellen verwendet werden, bedürfen dann eines unterschiedlichen Pflegeaufwands.

Sitz-/Rückenflächen, Armlehnen, oder Tischplatten aus (Teak-)Holz, die häufig Bestandteil von Edelstahlmöbeln sind ebenfalls über viele Jahre witterungsbeständig. Werden diese Hölzer indes nicht mit Holzpflegeölen (Teaköl) gepflegt, so vergrauen sie unter Einfluss der UV-Strahlung und Feuchtigkeit. Sie bilden eine silbergraue Patina. Wie Sie Teakholz richtig pflegen, können Sie in unserem Artikel "Teak pflegen" nachlesen.

Textilene Bespannungen und Polyrattangewebe benötigen praktisch keine Pflege und sind leicht mit milder Lauge und weicher Bürste / Tuch auch von hartnäckigen Verschmutzungen zu befreien. Diese Kunststoffmaterialien sind wie Edelstahl sehr lange für den Dauereinsatz im Freien geeignet.Auch bei Gartentischen kommt zum Material Edelstahl meist noch ein anderes Material hinzu.

Stein-/Kunststeinplatten stellen gewisse, aber überschaubare Anforderungen an die Pflege. Diese müssen auch geölt/eingelassen werden und die fast immer offenporige Struktur kann dazu führen, dass sich Flüssigkeiten, Fette etc. ablagert und nicht mehr ohne sichtbare Rückstände entfernt werden können. Die Antwort darauf, welche Tischplatte unempfindlich und welche anspruchsvoll ist, finden Sie ebenfalls bei uns Magazin.


Was sind Ihre Erfahrungen bei der Pflege von Edelstahl? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.



Kommentare