Nach oben
Kontaktportal
Gartenmöbel richtig pflegen und reinigen

Moderne Gartenmöbel sind auch bei schlechter Witterung problemlos outdoortauglich. Bei vielen Möbeln ist der Pflegeaufwand generell sehr gering und eine spezielle Pflege ist nicht unbedingt nötig.

Warum die richtige Gartenmöbelpflege dennoch empfehlenswert ist

Die richtige Pflege Ihrer Gartenmöbel kann aber für eine längere Lebensdauer und konstant bleibende Qualität sorgen. Intensive Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeit, Frost - im Garten ist Ihr Mobiliar das ganze Jahr verschiedensten Umwelteinflüssen ausgesetzt und auch, wenn Sie Ihre Gartenmöbel über den Winter im Keller lagern, gilt es einige Punkte zu beachten.

Auch regelmäßige oder übermäßige Benutzung führt bei manchen Produkten zu einem erhöhten Bedarf an Pflege und Reinigung. Es empfiehlt sich Ihre Gartenmöbel angemessen zu pflegen, um frühzeitige Gebrauchsspuren und Schäden zu vermeiden und damit die Lebensdauer zu steigern.

Die richtige Pflege hängt vor allem vom Material ab

Wie Ihre Gartenmöbel sich im Aussehen unterscheiden, so unterscheiden sie sich auch in Sachen Reinigung und Pflege. Manche Materialien sind etwas anspruchsvoller als andere. Ob Stuhl, Tisch, Schirm oder Liege - es kommt vor allem auf das Material und die damit zusammenhängende Witterungsbeständigkeit des jeweiligen Produkts an: ein Aluminiumtisch mit Glasplatte ist zum Beispiel sehr leicht zu pflegen, eine Eisenbank benötigt andere Pflegemaßnahmen als eine Holzbank und auch hier muss die Pflege von verschiedenen Hölzern, wie beispielsweise Teakholz und Akazienholz unterschieden werden.

Um das verfrühte Entstehen von Gebrauchsspuren zu verhindern, Ihre Gartenmöbel fachgerecht zu reinigen und professionell zu pflegen haben wir in verschiedenen Magazinbeiträgen wertvolle Tipps für Sie zusammengetragen, damit Ihnen die Freude an Ihren Produkten möglichst lang erhalten bleibt. Bitte beachten Sie stets auch die Angaben der Hersteller zur Pflege und Reinigung.

Gartenmöbel aus Metall

Die meisten Möbel aus Metall, wie Aluminiummöbel oder Gartenmöbel aus Eisen und Stahl, sind beschichtet und lassen sich gut pflegen. Es reicht hier die Oberfläche meist mit einer milden Seifenlauge, Wasser und einem Lappen zu reinigen. Informationen zur Reinigung und Pflege von Metall-Gartenmöbeln finden Sie im Magazin, ebenso wie genauere Hinweise zur Pflege von Aluminiummöbeln (Magazinartikel "Aluminium Pflege"). Hochwertiger Edelstahl ist meist nicht beschichtet, aber ebenfalls recht pflegeleicht. Wie Sie Edelstahl reinigen und weitere Infos zur Edelstahlpflege, können Sie im Magazin nachlesen.

Gartenmöbel aus Kunststoff und Geflecht

Kunststoff ist ein äußerst pflegeleichtes Material, das keine aufwändige Spezialpflege bentötigt. Worauf es bei der Reinigung und Pflege von Kunststoff dennoch zu achten gilt, können Sie im Magazinbeitrag „Pflege und Materialeigenschaften von Kunststoff“ nachlesen.

Das Gartenmöbelgeflecht Polyrattan lässt sich als Kunststoff ebenfalls gut reinigen: loser Schmutz kann mit einem Gartenschlauch abgespritzt werden, hartnäckigere Verschmutzungen lassen sich aus dem Geflecht mit einer weichen Bürste (zum Beispiel einer Zahnbürste) entfernen

Holzgartenmöbel

Holzmöbel sind Naturprodukte, die ihr Aussehen durch Einwirkung von Sonnenlicht und Regen ändern. Um das typische Vergrauen eines jeden Holzes vorzubeugen, kann man in regelmäßigen Abständen Pflegeöl auftragen. Ist das Holz bereits vergraut, hilft oftmals nur noch das Abschleifen der Oberfläche mit Schleifpapier oder ein spezieller Entgrauer. Worauf es bei der Gartenmöbel aus Holz und seiner Pflege außerdem zu achten ist, lesen Sie im Magazinartikel "Gartenmöbel aus Holz und ihre Pflege".

Wie Sie beispielsweise Teak pflegen können, lesen Sie in der Schritt-für-Schritt-Abteilung im gleichnamigen Magazinartikel. Informationen zur Pflege von Eukalyptus-Holz finden Sie hier.

Um seine Möbel besser gegen Wind und Wetter zu schützen, kann man Gartenmöbel imprägnieren. Wir stellen Ihnen im Magazin verschiedene Methoden zur Imprägnierung, wie beispielsweise die Lasur, vor. Wie Sie die richtige Holzlasur für Gartenmöbel finden, lesen Sie ebenfalls im Magazin. Wer nicht zu viel in das Pflegen von Holzmöbeln investieren will, kann auch sein Holz-Gartenmöbel streichen und auffrischen beziehungsweise lackieren. Nicht selten haben Gartenmöbelbesitzer auch Probleme mit Holzschimmel. Wenn es erstmal so weit ist und wie sie dem vorbeugen können, lesen Sie im Magazinbeitrag "Was kann ich gegen Holzschimmel und Stockflecken tun?".


Gartenmöbel: Witterungsbeständigkeit & Pflege ausgewählter Materialien


Kommentare