Nach oben
Kontaktportal
Gartenmöbel imprägnieren und versiegeln

Wer schlau vorsorgt, hat hinterher weniger Arbeit! Ganz nach diesem Motto funktioniert das Thema mit der Materialimprägnierung. Wir verraten in diesem Artikel wann eine Imprägnierung notwendig ist und wie Sie Ihre Gartenmöbel richtig versiegeln und pflegen.

Bei Möbeln, die das ganze Jahr über Wind und Wetter ausgesetzt sind, ist ein entsprechender Materialschutz auf jeden Fall zu empfehlen, wenn Sie lange Freude an Ihrem Möbelstück haben möchten. „Imprägnieren“ bedeutet nichts anderes als „Versiegeln“, sprich kleinste Oberflächenöffnungen werden geschlossen, um das Eindringen von Feuchtigkeit zum größten Teil zu verhindern. Gleichzeitig wird dabei auch eine Schutzschicht geschaffen, die Ihre Möbel vor anderen Umwelteinflüssen und Verschmutzung schützt.

Wir empfehlen Ihnen generell Ihre gekauften Möbel mit Pflegemitteln zu versiegeln, unabdinglich wird eine Imprägnierung aber bei folgenden Materialien:

  • Holzmöbel, die ohne Überdachung draußen stehen

Harthölzer wie Teak oder Akazie haben immer einen natürlichen Feuchtigkeitsanteil. Das Material nimmt Schaden, wenn dieser zu hoch oder zu niedrig ist. Mehr zur Holzimprägnierung erfahren Sie in unserem Artikel „Holz imprägnieren

  • Kunststein-Tischplatten, wie zum Beispiel Spraystone, Creatop oder auch StoneTEC

Diese zeichnen sich meist durch eine raue Oberfläche aus, ohne Imprägnierung setzen sich dort oft Schmutzpartikel ab, die dann nur schwer wieder entfernt werden können. Mehr Informationen finden Sie in unserem Artikel „Spraystone"

  • Granittischplatten

Auch Natursteinplatten, welche eigentlich bei entsprechender Qualität nahezu unverwüstlich sind, sollten versiegelt werden, um Materialporen zu schließen und vor Verschmutzung zu schützen. In unserem Artikel Granit pflegen erfahren Sie, was hierbei zu beachten ist.

  • Kunststoffmöbel und Polyrattan

Der natürliche „Feind“ aller Kunststoffe sind UV-Strahlen, denn in jedem Kunststoff sind Weichmacher enthalten, die das Material flexibel halten und dadurch verhindern, dass dieses spröde oder brüchig wird. Über die Jahre im prallen Sonnenlicht zerstört UV-Strahlung eben jene Weichmacher im Material. Eine Versiegelung kann dies zwar nicht gänzlich verhindern, allerdings die Langlebigkeit vieler Möbel deutlich erhöhen. Zudem erleichtert die Schutzschicht auch hier die Reinigung.

Wie imprägniere ich meine Gartenmöbel richtig?

Wir empfehlen generell die Versiegelung direkt am Anfang durchzuführen. Zudem sollte die Schutzschicht zumindest jährlich erneuert werden. Dies optimalerweise immer zum Saisonstart, damit Ihre Gartenmöbel - dann zurück im Freien - gegen Wind und Wetter geschützt sind. Zu beachten ist dabei, dass für jedes Material auch die richtige Imprägnierung gewählt wird. Hier finden Sie eine Übersicht, welche Pflegemittel für welches Material geeignet ist: Pflegemittel für Gartenmöbel


Weitere interessante Themen:


Kommentare
Nächster Artikel
Moderner Garten
Vorheriger Artikel
Smart Garden