Nach oben
Magazin via Whatsapp
Kreativ einen Kürbis grillen

Herbstzeit ist Kürbiszeit! Passend zur kühl-nassen Jahreszeit habe ich mir überlegt statt Steak und Co. einmal Kürbis zu grillen. Ein sättigendes und doch gleichzeitig erfrischendes Rezept, das nicht nur den Vegetariern unter den Grillfreunden schmecken wird!

Rezept: Kürbisspalten mit Limettenjoghurt

ZUTATEN

  • 1 Butternut-Kürbis
  • Salz
  • 3 EL Olivenöl
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 4 Eiertomaten
  • 1 Stück Ingwer (etwa 3 cm)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • 30 g brauner Zucker


  • 50 g Walnusshälften zum Garnieren
  • 10 g Röstzwiebeln zum Garnieren



für den Limettenjoghurt

  • 150 g Joghurt griechischer Art
  • Saft und Abrieb einer unbehandelten Limette
  • ½ TL fein gehackte Rosmarinnadeln


ZUBEREITUNG

1. Vom Kürbis den bauchigen unteren Teil abschneiden und anderweitig verwenden. Den „Kürbishals“ mit einem Sparschäler schälen und längs halbieren. Das Fruchtfleisch dann in acht 2-3 cm breite Spalten schneiden, dann mit etwa 2 EL Olivenöl einreiben und leicht pfeffern. Anschließend 45 Minuten bei ca. 200 °C indirekt, am besten auf einer Plancha, grillen.

2. Den Ingwer und den Knoblauch schälen, reiben oder fein hacken. Die Chilischote aufschneiden, die Samen entfernen und die Schote ebenfalls fein schneiden. Alles in eine Schüssel geben und mit dem Zucker verrühren. Danach das restliche Olivenöl in eine Gusspfanne geben und auf dem Grill neben den Kürbisspalten kurz erhitzen lassen. Inzwischen die Tomaten halbieren und in die erwärmte Pfanne geben und mit den Kürbishälften indirekt mitgrillen. Nach ca. 10 Minuten die Gewürz-Zucker-Mischung zu den Tomaten geben und nochmals etwa 20 Minuten grillen, bis der Zucker karamellisiert ist.

3. Für den Joghurt in einer Schüssel den Joghurt mit dem Limettensaft, der Limettenschale und dem Rosmarin verrühren und leicht pfeffern.

4. Zum Anrichten jede Kürbisspalte mit den karamellisierten Tomaten belegen, darauf etwas Joghurt geben und die Walnüsse und Röstzwiebeln darüberstreuen.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachgrillen!


Weitere Rezeptideen von unserem Grillexperten Fabian


Kommentare
Nächster Artikel
Indirektes Grillen
Vorheriger Artikel
Hängematte im Wohnzimmer?