Nach oben
Kontaktportal
Die perfekte Grillfeier

Es gibt kaum etwas geselligeres als eine gemütliche Grillfeier. Egal ob bei Sonnenschein oder gerade um schlechtem Wetter zu trotzen. Den Charme einer Grillparty macht die Gelassenheit aus. Hier hat man Zeit gemeinsam die Seele baumeln zu lassen. Bei feurigen Leckerbissen vom Grillrost und einem kühlen Getränk ist dabei eine gute Zeit garantiert.

Was darf auf keiner Grillparty fehlen?

Klassischerweise gibt es auf jeder Grillparty eine Vielzahl von Salaten, beispielsweise Nudelsalat, Kartoffelsalat oder gemischten Salat. Dabei gibt es kein richtig oder falsch - erlaubt ist, was Ihnen und Ihren Gästen am besten schmeckt. Auch beim Dressing können Sie unterschiedliche Rezepte ausprobieren - ob Joghurt- oder Balsamico-Dressing bleibt ganz Ihnen überlassen.
Selbstverständlich können Sie statt Salat auch Grillkartoffeln oder Brot reichen. Bei letzterem sind Fladenbrot oder Baguette (auch gefüllt mit Kräuterbutter) sehr beliebt.
Dasselbe gilt auch bei Fleisch und Würstchen. Marinieren Sie das Grillgut nach Ihrem Geschmack und bieten Sie zusätzlich Dips an. Durch diese erhält das Grillgut einen noch intensiveren Geschmack. Die Soßen können Sie entweder kaufen oder selbst zubereiten.

Überraschen Sie Ihre Gäste gern auch mit etwas Untypischem. Der Grill eignet sich zur Zubereitung verschiedenster Gerichte: Sie können hervorragend Fisch (Rezept: Forelle grillen) oder auch Pizza grillen. Dasselbe gilt übrigens auch für Nachspeisen - egal ob Sie heiße Maroni grillen, Obst (Rezept: Ananas grillen leicht gemacht) oder Krapfen vom Grill zubereiten wollen - Ihrer Kreativität sind hier keinerlei Grenzen gesetzt. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten inspirieren.

Beim Grillen spielt die Jahreszeit eine eher untergeordnete Rolle. Auch wenn Grillpartys klassischerweise im Sommer stattfinden, können Sie Ihre Freunde auch einfach zum Wintergrillen einladen. Allein die Tatsache, dass es sich bei diesem Event um eine außergewöhnliche Veranstaltung handelt wird dafür sorgen, dass Ihnen der Tag in Erinnerung bleibt.

Unser Zusatztipp: Vielerorts gibt es Weber Grillseminare. Hier können Sie sich weitere Inspirationen für die nächste originelle Grillparty holen. Neben einer Vielzahl neuer Rezepte erhalten Sie dort auch weitere hilfreiche Grilltipps.

Wo wird gegrillt?

Grillen kann man nahezu überall. Sie sollten sich jedoch im Vorfeld Gedanken über den richtigen Ort machen.

Der nächstgelegene See oder Park sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Informieren Sie sich vorab darüber, ob das Grillen dort auch erlaubt ist. Vielerorts gibt es darüber hinaus einen Grillplatz. Dieser findet sich häufig in Parks oder an Wanderwegen. Hier sollten Sie sich vorab bei der Kommune anmelden.
Greifen Sie in diesem Fall auf Befeuerungsarten des Grills zurück, die mobil zugänglich sind, also Holzkkohle oder Gas. In jedem Fall sollten Sie nach dem Grillen den Platz so verlassen, wie Sie ihn vorgefunden haben. Nur so garantieren Sie, dass die Kommune oder Parkverwaltung noch lange einen solchen Service anbieten kann.

Natürlich können Sie auch bei sich Zuhause grillen. In Ihrem Garten können Sie für mehrere Sitzgelegenheiten an unterschiedlichen Orten sorgen und diese verschieden dekorieren.

Ihren Grill sollten Sie stets an einem ebenen Ort aufstellen, sodass dieser nicht umkippen und andere verletzen kann.

Wie die Regelungen zum Grillen auf dem Balkon sind, hängen von der Hausordnung ab, die für Ihrer Wohnung herrscht. Hier wird auch festgehalten, wie lange und wie oft Sie grillen dürfen.

Welche Mengen sollten Sie einplanen?

Das Organisieren einer gelungenen Grillparty kann zur Herausforderung werden. Oft stellt sich die Frage, wie viel Essen Sie einplanen sollten, damit keiner Ihrer Gäste hungrig vom Tisch aufstehen muss.
Zunächst einmal sollten Sie sich darüber klar werden, ob Ihre Gäste gute oder schlechte Esser sind. Haben sie viel Appetit, sollten Sie pro Person mindestens 2 Stücke Fleisch einplanen. Sind Vegetarier anwesend, sollten Sie alternativ Gemüsespieße oder Grillkäse anbieten. Bedenken Sie, dass je nach Geschmack auch mehr oder weniger Salate benötigt werden. Für Kartoffelsalat ist die Anzahl der Kartoffeln ein guter Richtwert. Je nach Größe sollten Sie pro Person 2-4 davon rechnen. Gibt es noch weitere Beilagen, kann sich die Anzahl entsprechend relativieren. Bei Nudelsalat sollten Sie pro Person etwa 100 Gramm Nudeln einrechnen. Bedenken Sie, dass noch weitere Zutaten in den Salat kommen.

Checkliste für Ihre Grillparty

Zunächst einmal sollten Sie rechtzeitig alle Einladungen aussprechen. Dies geht sowohl mündlich, als auch schriftlich. Eine Einladung per Post beziehungsweise mit einer Karte wirkt besonders exklusiv und lässt die Vorfreude auf die gemeinsame Feier steigen.

Marinieren sollten Sie bereits am Vortag , damit das Fleisch gut durchziehen kann. Sorgen Sie für ausreichend Getränke und Beilagen. Frisches Brot und eine bunte Salatmischung dürfen neben Grillsoßen nicht fehlen. Besorgen Sie Knabbereien, die Sie nach dem eigentlichen Grillen servieren können. Das kann klein geschnittenes Gemüse wie Karotten und Paprika sein, aber auch Süßigkeiten und Chips bieten sich an.
Sie können auch eine Bowle mischen, die Sie nach dem Essen anbieten. So können Sie die Grillparty ausklingen lassen.

Sorgen Sie für die richtige Stimmung, indem Sie einen gemütlichen Sitzplatz herrichten. Sitzkissen und Polsterauflagen sorgen dafür, dass Ihre Gäste gern länger bleiben. Sollten Sie in den Abendstunden grillen wollen, sollten Sie auch Decken für die kühleren Temperaturen bereitlegen.

Stellen Sie von vorn herein ausreichend Gläser und Besteck bereit. Denken Sie an die Servietten.


Organisieren Sie dezente Musik (ggf. mit den Nachbarn absprechen) und sorgen Sie für ausreichend Gartenbeleuchtung. Lichterketten, Gartenfackeln oder Kerzen zaubern eine stimmungsvolle Beleuchtung in das Ambiente.

Überprüfen Sie, ob Sie alle nötigen Utensilien bereit haben. Sind ausreichend Grillanzünder, Kohlen oder Gas vorhanden? Auch sonstiges Grillzubehör wie Grillbesteck sollten Sie bereitlegen.

Wir haben hier eine Checkliste für Sie, damit Sie bei der nächsten Grillparty nichts vergessen.

Was anziehen zur Grillfeier?

Bei Kindern wird stets die Empfehlung ausgesprochen, möglichst feuerfeste Kleidung aus Baumwolle zu verwenden. Sollte Funkenflug entstehen, schmelzen die Textilien nicht und können sich so auch nicht in die Haut einbrennen. Dasselbe können auch Sie als Erwachsener berücksichtigen, um die Verbrennungsgefahr zu minimieren.

Findet die Party gegen Abend statt? Dann sollten Sie unbedingt eine Jacke mitnehmen, um sich nicht zu verkühlen. Idealerweise tragen Sie schon vorab geschlossene Schuhe, da der Boden besonders im Frühjahr schnell abkühlt und Sie sich durch kalte Füße schneller erkälten können.

Da bei der Vielfalt von fettigen Speisen und bunten Dips und Soßen schnell etwas daneben gehen kann, sollten Sie möglichst keine weißen Klamotten tragen und auf Kleidung zurückgreifen, die sich gut reinigen lässt. Empfindliche Stoffe wie Seide haben auf einer Grillparty nichts verloren.

Was zum Grillen mitbringen?

Sie wurden zu einer Grillparty eingeladen und sind nun auf der Suche nach einem passenden Mitbringsel? Naheliegend ist es, Ihrem Gastgeber anzubieten, selbst etwas Essbares wie etwa Salate oder Nachspeisen mitzubringen. Hier können Sie auf ein Rezept zurückgreifen, das Sie besonders gern mögen. So kann auch Ihr Gastgeber eine neue kulinarische Erfahrung machen. Lecker sind auch verschiedene Soßen, die Sie in schöne Gläser füllen können.

Gibt es noch etwas, was auf einer Grillparty unbedingt dabei sein sollte? Dann freuen wir uns über Ihre Tipps in den Kommentaren und sind gespannt, wie Ihr Event zur perfekten Grillfeier wurde.

Die neuesten Grilltrends im Überblick



Kommentare
Nächster Artikel
Tischgrößen
Vorheriger Artikel
Im Test: Intex Frame Pool