Nach oben
Magazin via Whatsapp
DIY: Nuss-Bar für Vögel im Winter


Liebe Leserinnen und Leser des Garten & Freizeit Magazins,

so kurz nach dem schönsten Fest des Jahres sind die letzten hektischen Tage verklungen und wir genießen noch den gemütlichen Weihnachtszauber in unserem Haus, sitzen vor dem lodernden Kamin und genießen die Wärme bei einer Tasse Tee oder Schokolade und einem guten Buch. Dass es uns so gut geht, ist für uns schon fast zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Heizung an und schon wird es warm und gemütlich. Leider geht es unseren gefiederten Freunden draußen vor der Tür oft nicht so gut. Nicht nur die teils eisige Kälte setzt ihnen zu, sie finden gerade im Winter häufig wenig Futter und freuen sich, wenn wir ihnen bei der Futtersuche ein wenig unter die Arme greifen.

Ich bin in den letzten Jahren dazu übergegangen, die Vögel in meinem Garten sogar ganzjährig zu füttern - sicherlich nicht Jedermanns Sache, aber ich kann nur Gutes berichten und erlebe hier in meinem Garten so viel fröhlichen Vogelzulauf, dass mir das Ergebnis Recht gibt.

Neben den üblichen Leckereien wie Sonnenblumenkerne, Haferflocken, Rosinen und Nüssen, die man im Handel kaufen kann, habe ich mich in diesem Jahr mal an eine etwas ungewöhnliche "Nuss-Bar" gewagt. Auf einem alten Brett (ich habe die Seite einer Weinkiste genommen) habe ich halbe Walnuss-Schalen befestigt. Die Walnüsse lassen sich mit Hilfe eines Schraubenziehers ganz leicht halbieren, man muss nur an der oberen Spitze der Nuss den Schraubenzieher vorsichtig hineinstechen und dann ein wenig hin und her drehen.

Die mit den Walnüssen gefüllten Hälften habe ich dann mit Hilfe einer Heißklebepistole auf das Brett geklebt. Dann noch eine kurze Kordel hinten an das Brett tackern und schon kann man sich ein hübsches Plätzchen im Garten suchen, das man auch vom Haus aus gut beobachten kann.

Ich hatte die Nuss-Bar kaum aufgehängt und mich gerade auf den Weg ins Haus gemacht, da kamen auch schon die ersten Meisen angeflogen und haben sich diese neue Art der Futterdarbietung angesehen. Sofort ging es ans Klopfen und Hacken und Genießen. Vielleicht haben Sie ja auch Lust bekommen, einmal eine solche Futter-Bar zu basteln? Ihre gefiederten Freunde werden es Ihnen danken!


Unsere Gastbloggerin Anja stellt sich vor:

Seit fast zehn Jahren schreibe ich, Anja Hankeln, auf meinem Blog "Gartenbuddelei" über Geschichten rund um meinen 400 qm großen Garten im Münsterland. Wenn Sie mögen, schauen Sie doch gerne mal bei mir vorbei - ich würde mich sehr freuen! Dem Team von Garten & Freizeit danke ich für die Möglichkeit, an diesem besonderen Adventskalender teilnehmen zu dürfen. Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern zauberhafte Weihnachtstage und einen guten Rutsch in ein gesundes und glückliches Neues Jahr!




Das Team von Garten-und-Freizeit.de wünscht Anja für ihren weiteren Weg alles Gute und sagt "Danke" für diesen kreativen Beitrag zum Blogger-Adventskalender!




Alle Beiträge aus unserem Blogger-Adventskalender 2017

Leckere Weihnachtsrezepte, liebevolle Geschenkideen, hilfreiche Gartentipps und vieles mehr!

Abonniere uns auf Facebook & verpasse keine Aktionen mehr!


Kommentare